Informatives

INFORMATIONEN zum THEMA - AKNE
Was ist Akne?
Akne ist in der Regel kein Zeichen mangelnder Hygiene oder falscher Ernährung. Bei ihrer Entstehung wirken stets mehrere Faktoren zusammen. Voraussetzung ist eine erhöhte Talgdrüsenproduktion, die häufig hormonell begründet ist. Aus diesem Grund sind auch fast 80 % aller Jugendlichen und jungen Erwachsenen betroffen. Weitere Auslöser können Stoffwechselstörungen und Stress sein. Ein weiterer Grund sind Verhornungsstörungen, die zum Verschluss von Poren führen. Dadurch entstehen Mitesser, die häufig in der so genannten T-Zone (Stirn-Nase/Kinn), aber auch an Rücken und Decollete’ zu finden sind. Zusätzlich kann ein gestörter Säureschutzmantel der Haut vorliegen. Es können leichte bis stark infizierte entzündliche Herde auftreten, dabei führt “Kribbeln” und Quetschen zur Verschlimmerung des Hautbildes oder sogar zur Narbenbildung. Auch ab dem 30. Lj. kann Akne bei Frauen erstmals auftreten, diese Form nennt man Akne tarda (Spätakne – auch Erwachsenen Akne genannt).
Mit einer konsequenten Pflege für zu Hause können Sie Akne und Hautunreinheiten erfolgreich verbessern. Darüber hinaus bieten wir Ihnen im Hautpflegeinstitut, in Zusammenarbeit mit den Fachleuten, noch weiter Möglichkeiten. So können wir verschiedene Peelingverfahren zur Lösung von Verhornungen und zur Verfeinerung grobporiger Haut einsetzen. Lässtige Mitesser und kleine Entzündungen lassen sich unter hygienischen Bedingungen entfernen. Je nach aktuellem Hautzustand sind außerdem verschiedene Maskenbehandlungen sinnvoll, diese können die Haut beruhigen, verfeinern, Talg regulieren und den Säureschutzmantel regenerieren. Dieses sind nur einige Bsp. aus dem Behandlungsangebot. Ihr Hautarzt oder unser Kosmetikpflegeinstitut beraten Sie gerne über weitergehende Maßnahmen je nach Erscheinungsbild der Haut.
INFORMATIONEN zum THEMA – ROSACEA
Was ist Rosacea?
Rosacea ist eine nicht infektiöse, chronisch verlaufende Hauterscheinung, deren Hauptursache noch nicht eindeutig geklärt ist. Es wird vermutet, dass es sich um eine Kombination aus Erbfaktoren und äußeren Auslösern handelt. Rosacea tritt meist ab dem 30. Lj. auf und betrifft BgW, Gefäße & Talgdrüsen, überwiegend im Gesicht.
Mit einer konsequenten, individuell auf ihren Hautzustand abgestimmten Pflege lässt sich das Hautbild positiv beeinflussen. Dazu stellt die regelmäßige Behandlung durch die Kosmetikerin in Abstimmung mit dem Hautarzt eine sinnvolle Ergänzung dar. Je nach Schweregrad der Erkrankung bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit unseren Fachleuten spezielle Behandlungen, die Ihren Zustand weiter verbessern können, z. B. hautberuhigende Verfahren wie Masken mit Heilerde oder Aloe Vera, kombiniert mit einer ableitenden Rosacea-Massage, Lymphdrainage oder Ultraschallbehandlung. So können Rötungen und Gefäßerweiterungen reduziert und die Widerstandskraft der Haut gefördert werden. Starke Rötungen lassen sich darüber hinaus mit Spezial-Make-Up (Camouflage) abdecken.
Auch Ihr Hautarzt wird Sie über weitergehende Maßnahmen gern beraten.

Petra Daub-Höer
Jungbluthgasse 9

50858 Köln

Tel: 0221 / 500 655 90

info@kosmetik-beautypoint.de